Dekarbonisierung

Mit CO2-Reduktion eine bessere Umwelt- und Kostenbilanz realisieren

Challenge

Dekarbonisierung entwickelt sich zum Megatrend. Der politische Wille, den destruktiven Folgen des Klimawandels entgegenzuwirken, ist zunehmend vorhanden. EU, Bund und Länder haben große Fördertöpfe aufgesetzt, allein die EU-Fördertöpfe für einen Übergang zu CO2 Neutralität sind mit 150 Milliarden Euro ausgestattet.

Mit Geld allein ist es jedoch nicht getan. Für die meisten Unternehmen stellt Dekarbonisierung eine tiefgreifende, transformative Herausforderung dar. Denn einerseits mangelt es derzeit an Transparenz, wo und in welchem Umfang im Unternehmen klimaschädliche Emissionen entstehen. Darauf aufbauend fehlen häufig eine klare Strategie zur Reduktion dieser Emissionen sowie ein Controlling-Mechanismus zur Messung der Erfolge.

Impact

Es ist unleugbar, dass sich der Klimawandel beschleunigt und die Welt in der Verantwortung steht, gegenzusteuern. Das bewirkt eine deutliche Prioritätenverschiebung in der Gesellschaft und damit einen erhöhten Handlungsdruck. Kunden fordern heute aktiv klimafreundliche Produkte ein und sehen Unternehmen in der Pflicht, ihre gesamte Wertschöpfung klimafreundlich zu gestalten. Dafür sind sie auch bereit, einen Aufpreis zu bezahlen. So technisch die Dekarbonisierung wirken mag – sie ist ein tiefgreifender Transformationsprozess, der auch signifikante Auswirkungen auf die Rollen, das Selbstverständnis und die Kultur eines Unternehmens hat.

Future

Whitepaper: Potenziale der
Dekarbonisierung nutzen

Wie Unternehmen ihren CO2-Footprint ermitteln und CO2-Emissionen effektiv reduzieren können, erläutern wir in unserem Whitepaper:

  • CO2-Einsparpotenziale identifizieren
  • Transparenz schaffen und Emissionen im Transportwesen verringern
  • Best Practice: Start einer E-Busflotte

Handlungsempfehlungen der msg advisors

Worauf kommt es beim Thema Dekarbonisierung an? Wir empfehlen die folgenden Handlungspunkte zur generellen Orientierung.

1. Ist-Analyse erstellen

Bestimmung der Ist-Situation (CO2-Footprint), inkl. Analyse der einzelnen Treiber.

2. Ziele definieren
3. Quick-Win Maßnahmen realisieren
4. Weitere Maßnahmen bestimmen
5. Maßnahmen umsetzen (initiales Programm)
6. Monitoring & Controlling durchführen

CO2-Emissionstracking berechnen: Analysetool VaCTOr der msg advisors

Eine positive Ökobilanz ist heute mehr als nur ein Imagefaktor. Vielmehr ist die Bedeutung aktiven Klimaschutzes für Unternehmen erfolgsentscheidend. Verbraucher honorieren eine positive Umweltbilanz, fordern aktiv klimafreundliche Produkte ein und sehen Unternehmen in der Pflicht, ihre gesamte Wertschöpfung klimafreundlich zu gestalten.

Wie können Unternehmen und Kommunen ihre CO2 Emissionen senken? Der Ansatz der msg advisors schafft Transparenz.

Analysetool VaCTOr: KPI zur Dekarbonisierung berechnen
und die CO2- und Kostenbilanz verbessern!

Ideen zur Dekarbonisierung

Stadtwerke und Versorger stehen unter einem besonderen Handlungsdruck, ihre CO2-Emissionen zu senken. Für die Lösung dieser Aufgabe haben die msg advisors bereits eine umfassende Impuls-Liste erstellt, die auf Erfahrungswerten aus der Praxis unserer Kunden in diesem Segment beruht. Zu vielen der Maßnahmen gibt es bereits realisierte Projekte und entsprechendes Know-how.

Stadtwerke und
Versorger

  • Pooling Flexibilitäten
  • Virtuelle Kraftwerke
  • Plattformlösungen
  • Elektrifizierung des Busverkehrs
  • Einsatz von Wasserstofftechnologie

Telekommunikations-
anbieter

  • Open-RAN Basestations
  • Basestationoptimerung durch dauerhafte Abschaltung von Funktechnologien (z.B. 3/4G)

Branchen-
übergreifend

  • Verstärkte Nutzung virtueller Kollaborationsformen
  • Effizienzsteigerung von Rechenzentren

Sie möchten mehr über unsere Impuls-Liste
und Praxisbeispiele erfahren?

Best Practice: Einführung einer E-Bus-Flotte

Der Verkehrssektor spielt in den europäischen Bemühungen, die Treibhausgasemissionen zu senken, eine zentrale Rolle. Eine wirkungsvolle Maßnahme zur Reduktion der Treibhausgase und Ressourcenschonung ist der Austausch konventionell betriebener Dieselbus-Flotten im ÖPNV durch Busse mit sauberer Antriebstechnik.

Best Practice: E-Busse erfolgreich in den Betrieb
kommunaler Unternehmen integrieren.

Erfahren Sie mehr.

Thomas Praska 345x385 Neu

Thomas Praska

Wir freuen uns auf den Kontakt mit Ihnen!

Michael Dusch 345x380

Michael Dusch

Wir freuen uns auf den Kontakt mit Ihnen!

Weiterführende Themen

  • Dekarboni-sierung

    Dekarboni-
    sierung

    Wie können Städte und Unternehmen ihren CO2-​Footprint reduzieren?


    Mehr lesen

  • 1
  • Start einer E-Bus-​​Flotte

    Start einer E-Bus-​​Flotte

    Digitalisierung als Schlüssel zur Elektrifizierung.


    Mehr lesen

  • 1
  • Analysetool VaCTOr

    Analysetool VaCTOr

    Transparenz zu CO2- und Treibstoff-​Verbräuchen schaffen.


    Mehr lesen

  • 1
https://advisors.msg.group/images/msg_advisors_logo.svghttps://advisors.msg.group/images/msg_advisors_logo.svg
Mehr Informationen zum Thema
Mehr Informationen zum Thema